CorresponDance

CorresponDance is an ongoing research project and online exchange between people from 5 years and Susanne. Based on the principle of the scavenger hunt the children and Susanne send each other tasks that are to be carried out by the participants in their neighbourhoods. The findings are documented with photographs, which provide multi-perspective insights into the city, are shared online and will be used for workshops and performances in the future.

CorresponDance emerged in the lockdown spring of 2021 out of the anti-adultism-workshop series ‚Berlin-verrückt bleiben bitte!‘. This dance-workshop programme with an urban focus makes the children’s direct living environment – everything they see, perceive and experience in their everyday life in the city – the subject of their dancing. The children become field researchers and their individual ideas shape the workshop.

______________________________________________________________________________________

CorresponDance ist ein fortlaufendes Forschungsprojekt sowie Online-Austausch zwischen Menschen ab 5 Jahren und Susanne. Basierend auf dem Prinzip der scavenger hunt (Schnitzeljagd-ähnlich) schicken sich die Kinder und Susanne gegenseitig Aufgaben, die im jeweiligen Kiezumfeld der Beteiligten bearbeitet und deren Ergebnisse fotografiert werden sollen. Die Fotos geben multi-perspektivische Einblicke auf Stadt, werden online miteinander geteilt und sollen im weiteren Verlauf für Workshops und Performances genutzt werden.

CorresponDance entstand im Frühjahrs-Lockdown 2021 aus der anti-adultistischen Workshopreihe ‚Berlin – verrückt bleiben bitte!‘ heraus – ein Tanz-Workshopprogramm mit Stadtbezug. Das unmittelbare Lebensumfeld der Kinder – alles, was sie während ihres Alltags in der Stadt sehen, erleben, erfahren – wird hier zum Gegenstand ihres Tanzens. Die Kinder werden zu Feldforscher*innen, ihre individuellen Ideen gestalten die Workshops.

featured image © Susanne Soldan

© 2021 susaso